Krankollisionsschutz


Laufkräne, die auf der selben oder nahen Laufbahn fahren, benötigen zuverlässige Einrichtungen zur Kollisionsvermeidung bzw. Distanzierung (Überlastungsschutz).

 

Unsere Kollisionsschutzsensoren sind seit vielen Jahren erfolgreich im Einsatz bei Hallenkränen, in Häfen, auf Schiffen und schienengebundenen Fahrzeugen.

 

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Leistungsstarke, robuste Sensoren mit robustem Infrarotsignal
  • Unempfindlich gegen Dampf und Nebel
  • Reichweite bis 35m (Sonderlösungen auch darüber)
  • Unempfindlich gegenüber Achs- und Seitenversatz
  • optionales Heizmodul für den Einsatz im Außenbereich
  • unkomplizierte Inbetriebnahme
  • Erhältlich mit 1 oder 2 Schaltsignalen

Wir bieten drei verschiedene Systeme an: das Standardsystem FSA30-20, das selbstüberwachende System FSA42-30, sowie FSA25-DUO mit erhöhter Versatztoleranz.

  • Sie haben Fragen?

  • Ich berate Sie gerne!

    +43 (0)7245/22001-13

  • Kundenstimmen

    • Josef Voglhuber
      Eternit-Werke Ludwig Hatschek AG in Vöcklabruck

      "Seit 1990 statten wir unsere Krandistanzsteuerungen mit Sensoren von Sensorik Austria aus. Selbst die ersten Sensoren arbeiten immer noch zuverlässig."