Farbsensoren



Farbsensoren werden zur Erkennung von Farben bzw. zu deren Unterscheidung von Referenzwerten eingesetzt. Farbsensoren sind besonders in der Fertigung von Massenartikeln von großer Bedeutung, zB für die Erkennung von Klebstoffen, Dichtungen, Farbmarken, Reife-/Härte-/Bräunungsgraden, Beschichtungen, u.v.am..

Unsere Farbsensoren sind dem menschlichen Auge nachempfunden und können feinste Farbnuancen auf Oberflächen aller Art feststellen.
Cromlaview Farbsensoren bieten Ihnen folgende Vorteile:
- perzeptive Farbverarbeitung (wahrnehmungsgerechte)
- bis zu 350 Farben speicherbar
- bis zu 350 Farbkanäle
- schnelle Ansprechzeit (ab 50 µs)
- langzeitstabile Farberkennung ohne Neueinlernen
- einfaches Teach-in über 3 Tasten
- Temperaturdrift-Ausgleich
- Abgleich meherer Farbsensoren möglich
- PC Software zur Parametrierung 
- feinste Farbunterschiede erkennbar (ΔE<1), genauso wie sehr dunkle Objekte
- erstmals ist auch eine Farbdifferenzmessung mit einem Farbsensor möglich!

Die Farbsensoren werden mit Faseroptik oder mit Festoptik eingesetzt. Der Messabstand ist abhängig von der verwendeten Optik und kann bis zu 1100 mm betragen!
 

 

HIGHTLIGHTS:

  • perzeptiv (der menschlicher Wahrnehmung ensprechend)
  • bis 350 Farben speicherbar, auf bis zu 350 (Binär-)Kanälen
  • kurze Ansprechzeit
  • mit Faseroptik besonders vielfältig einsetzbar
  • auch als Farbdifferenzsensor einsetzbar

 

 

Anwendungsbeispiele:

  • Sortieraufgaben
  • Prüfung von Farb-und Funktionsbeschichtungen
  • Einsatz in der Verpackungsindustrie
  • Steueraufgaben in Druckmaschinen
  • Charakterisierung von Stoffen oder Reaktionsabläufen in der chemischen Industrie Farberkennung und Farbprüfung in der Nahrungsmittelindustrie
  • Erkennung von Farben auf Tabletten, Gelatinekapseln und von farbigen Pharmacodes Überwachung der Wasserqualität in der Wasseraufbereitung
  • Prüfung der Anwesenheit und der korrekten Position von Montageteilen